Unsere Bruderschaft!

Die Geschichte der St. Michaelis-Schützenbruderschaft Baersdonk e.V. beginnt mit der im Jahre 1453 eingeweihten Pfarrkirche St. Dionysius in Nieukerk. Ausweislich einer Urkunde von 1453 im Pfarrarchiv nahmen die Mitglieder Jan ter Hoen und Jan ter Horst der Baersdonker Bruderschaft an einer Besprechung im Kirchspiel Nieukerk zusammen mit den seinerzeit bestehenden Bruderschaften beim Pfarrer Gadert van Huckulum teil. Demnach war die St. Michael-Bruderschaft Baersdonk schon Anno 1453 gegründet. Ein konkretes Gründungsjahr läßt sich bisher nicht feststellen. So feierte die Bruderschaft im Jahre 2003 zum 550-jährigen Bestehen mit vollem Recht ihr großes Jubiläumsschützenfest.

Die St. Michaelis-Schützenbruderschaft Baersdonk ist Mitglied im Ortsbund Nieukerk und feiert alle fünf Jahre ihr Schützenfest.

Die Mitglieder der Bruderschaft haben in ihrer Satzung am 08.01.1993 einstimmig beschlossen, die Bruderschaft des St. Michael als rechtsfähiger Verein in das Vereinsregister beim Amtsgericht Geldern eintragen zu lassen.

Zwei Heiligenhäuschen werden von den Mitgliedern gepflegt, die Michaels- und die Marienkapelle. Zu bestimmten Anlässen wird dort gebetet oder es werden Andachten gehalten. Zur Sommerkirmes 2007 wurde eine neue Kirchenfahne eingeweiht.

Im Januar 2008 fand die Generalversammlung erstmals im neuen Vereinslokal Getzemannshof (der Familien Spolders/ Lenders) statt. An diesem Abend wurden die neuen Räumlichkeiten feierlich vom Präses Pastor Theodor Priesen eingesegnet. Seither finden viele Veranstaltungen der Bruderschaft im Vereinslokal Getzemannshof statt.

 

 

Das neue Königspaar Ludger und Petra Schetters mit den Ministerpaaren Leo und Lucie Willemsen (l.) sowie Michael und Dominique Fingskes (r.)