Generalversammlung 2017

 

Der Vorsitzende Wilfried Deselaers eröffnete um 19:35 Uhr die Generalversammlung und begrüßte die Anwesenden, insbesondere den Ehrenvorsitzenden Peter Leukers, die Ehrenmitglieder, sowie den amtierenden Hofstaat mit König Peter Arians und seine beiden Minister Andreas Deselaers und Michael Fingskes.

 

Zur Versammlung hatten sich 46 Mitglieder eingefunden. Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt.

 

Zum Totengedenken erhoben sich die Mitglieder zu einer Schweigeminute.

 

Bevor es mit der Versammlung weiterging, wurde erst einmal deftig gegessen. Unsere Vereinswirtin Christel Spolders tischte Grünkohl, Salzkartoffeln, Bohnen, Kassler und Mettenden mit Soße und Senf auf, was allen sehr gut schmeckte.

 

Gut gestärkt konnte die Versammlung dann fortgesetzt werden. Unser Vorsitzender Wilfried Deselaers bedankte sich im Namen der Mitglieder für das leckere Essen bei Christel Spolders.

 

Schriftführer Andreas Hetjens verliest die Niederschriften des vergangenen Jahres.

 

Die Bruderschaft weist per 31.12.2016 einen Mitgliederbestand von 87 auf.

 

Der Kassenbericht wurde von dem 1. Kassierer Peter Smitmans vorgetragen. Der aktuelle Kassenbestand weist ein deutliches Plus gegenüber dem Vorjahr auf. Besonders hervorgehoben wurde hier die Sommerkirmes und die Schrottsammlung. Jakob Borghs berichtet über die Kassenprüfung. Es gab keine Beanstandung der Kassenführungen. Er beantragt die Entlastung des Vorstandes.

 

Der Vorstand wird von der Versammlung einstimmig entlastet.

 

Hendrik Smitmanns scheidet als Kassenprüfer aus. Als neuer Kassenprüfer wird Daniel Groterhorst gewählt, der in 2017 die Kasse mit Jakob Borghs prüfen wird. Die Wahl erfolgte einstimmig; der Gewählte nimmt die Wahl an.

 

Die folgende Aussprache über die Aktivitäten und die Vorstandsarbeit im Jahre 2016 ergab eine durchweg positive Rückmeldung der Mitglieder.

 

Mit Erreichen des 75. Lebensjahres im Jahre 2016 werden Andreas Deselaers sen., Günther Reitz und Gottfried Voß zu Ehrenmitgliedern ernannt.

 

Heiner Linßen wird als neuer Schützenbrüder in die Bruderschaft aufgenommen. Die Aufnahme in die Bruderschaft erfolgten einstimmig.

 

Es standen 3 Wahlen auf dem Programm.

 

Der 2. Vorsitzende Franz-Josef Weymanns stand zur Wahl jedoch für keine weitere Amtszeit zur Verfügung. Vorgeschlagen wurde Christian Minten. Die Wahl erfolgte einstimmig; der Gewählte nimmt die Wahl an.

 

Der 1. Vorsitzende sprach ein Dank für die langjährige Unterstützung als 2. Vorsitzender an Fanz-Josef Weymanns aus.

 

Der Schriftführer Andreas Hetjens stellt sich zur Wiederwahl. Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung. Die Wahl erfolgte einstimmig; der Gewählte nimmt die Wahl an.

 

Der 3. Beisitzer Thomas Welter stellt sich zur Wiederwahl. Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung. Die Wahl erfolgte einstimmig; der Gewählte nimmt die Wahl an.

 

Die Mitglieder der Bruderschaft werden vom Vorsitzenden Wilfried Deselaers über den diesjährigen Ablauf der bevorstehenden Winterkirmes informiert: Man wird den Gottesdienst der Kirchengemeinde St. Dionysius in Aldekerk um 9:15 Uhr besuchen. Anschließend trifft man sich zum Frühstück und anschließendem Früphschoppen im Getzemannshof.

 

Die diesjährige Sommerkirmes soll wieder in der ähnlichen Form wie in den letzten zwei Jahren stattfinden. Mit der Feuerwehr wird man sich entsprechend abstimmen. Gleichzeitig wurde diskutiert, ob nicht auch das Spiel ohne Grenzen an diesem Wochenende sollte. Bzgl. des Termins gab es allerdings seitens der Kerkener Pfarrgemeinde Einwände. An diesem Wochenende findet das Pfarrfest der Kirchengemeinde St. Dionysius in Kerken statt.

 

Die anschließende ausgiebige Diskussion und die darauffolgende Abstimmung führte zu einem einstimmigen Ergebnis dafür, dass die Sommerkirmes wie gewohnt an dem traditionellen 1. Juliwochenende am Samstag und Montag stattfinden wird. Außerdem wird am Samstag Nachmittag das Spiel ohne Grenzen stattfinden.

 

Heinz Minten hat sich bereiterklärt, diese Entscheidung dem Kerkener Pfarrgemeinderat mitzuteilen.

 

Ebenso waren wir vom Präses Theodor Prießen dazu angehalten worden, den Termin für unser Vogelschießen 2018 an Christi Himmelfahrt zu überdenken. An diesem Wochenende findet in Münster der Katholikentag statt. Auch hier wurde entsprechend abgestimmt und die Versammlung hat sich einstimmig für den traditionellen Termin an Christi Himmelfahrt ausgesprochen.

 

Die Pflege der Marienkapelle am Heumannshof übernehmen für 2017 Willi Heekeren und Ernst Spolders (Pletzmühle).

 

Im vergangenen Jahr hatten Ernst Forthmann und Ludwig Groterhorst diese Arbeiten übernommen, wofür auch hier seitens der Versammlung einhellig Dank gezollt wurde.

 

Desweiteren wurde durch den Vorsitzenden Wilfried Deselaers ein Dank an Heinz Minten für die Pflege der Michaelskapelle ausgesprochen.

 

Die offizielle Einladung für den Einkehrtag am 05.03.2017 liegt noch nicht vor. Dennoch haben sich durch Eintrag in die Anwesenheitsliste 9 Mitglieder diesen Termin vorgemerkt.

 

Unter Punkt Verschiedenes wurden folgende Themen besprochen:

 

Heinz Minten teilte mit, dass die Schwenkfahnen von Frau Ingenlaeth aus Kempen restauriert wurden

 

Peter Leukers informierte die Versammlung darüber, dass Pastor Hammers gesundheitlicher Zustand leider nicht mehr so gut ist. Pastor Hammer ließ schöne Grüße an die Mitglieder der Bruderschaft ausrichten.

 

Günther Reitz merkte an, dass man beim Nikolausfrühstück über eine neue Anordnung der Tische nachdenken sollte, damit sich „jung und alt“ besser mischen.

 

Wilfried Deselaers mekrte an, dass beim Nikolausfrühstück einige Deckel liegen geblieben sind.

 

Peter Smitmanns erinnerte daran, dass wir noch über die Umlage bzgl. des bevorstehenden Schützenfestes abstimmen müssen. Es wurde beschlossen, dass eine Umlage in Höhe von 80,00€ erhoben wird. Die Umlage wird in zwei Teilen eingesammelt, 40€ in diesem und 40€ im nächsten Jahr. Sollte es einen König geben, so wird die Umlage natürlich wieder zurück gezahlt.

 

Bernhard Fingskes stellte die Frage, wo im nächsten Jahr das Festzelt stehen wird. Christian Minten bestätigte den alten Standort bei Fam. Minten.

 

Die Versammlung wurde um 21:15 Uhr vom Vorsitzenden Wilfried Deselaers geschlossen.

 

 

 

Generalversammlung 2016

Der Vorsitzende Wilfried Deselaers eröffnete um 19:30 Uhr die Generalversammlung und begrüßte die Anwesenden, insbesondere den Ehrenvorsitzenden Peter Leukers, die Ehrenmitglieder, sowie den amtierenden Hofstaat mit König Peter Arians und seine beiden Minister Andreas Deselaers und Michael Fingskes.

 

Zur Versammlung hatten sich 42 Mitglieder eingefunden. Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt.

 

Zum Totengedenken erhoben sich die Mitglieder zu einer Schweigeminute. Ganz besonders wurde dem in 2015 zuletzt verstorbenen Josef Welter gedacht.

 

Bevor es mit der Versammlung weiterging, wurde erst einmal deftig gegessen. Unsere Vereinswirtin Christel Spolders tischte gefüllten Schweinebraten mit Soße, Salzkartoffeln, Kartoffelknödel, Semmelknödel und Rotkohl auf, was allen sehr gut schmeckte.

 

Gut gestärkt konnte die Versammlung dann fortgesetzt werden. Unser Vorsitzender Wilfried Deselaers bedankte sich im Namen der Mitglieder für das leckere Essen bei Christel Spolders.

 

Schriftführer Andreas Hetjens verliest die Niederschriften des vergangenen Jahres.

 

Die Bruderschaft weist per 31.12.2015 einen Mitgliederbestand von 85 auf.

 

Der Kassenbericht wurde von dem 1. Kassierer Peter Smitmans vorgetragen. Der aktuelle Kassenbestand weist ein leichtes Minus gegenüber dem Vorjahr auf. Johannes Smitmans berichtet in Vertretung für den nicht anwesenden Hendrik Smitmans über die Kassenprüfung. Es gab keine Beanstandung der Kassenführungen. Es gab keine Beanstandungen der Kassenführungen. Er beantragt die Entlastung des Vorstandes.

 

Der Vorstand wird von der Versammlung einstimmig entlastet.

 

Bernhard Fingskes scheidet als Kassenprüfer aus. Als neuer Kassenprüfer wird Jakob Borghs gewählt, der in 2016 die Kasse mit Hendrik Smitmans prüfen wird. Die Wahl erfolgte einstimmig; der Gewählte nimmt die Wahl an.

 

Die folgende Aussprache über die Aktivitäten und die Vorstandsarbeit im Jahre 2015 ergab eine durchweg positive Rückmeldung der Mitglieder.

 

Mit Erreichen des 75. Lebensjahres im Jahre 2015 werden Hillrich Gruben und Egon Sweeren zum Ehrenmitglied ernannt. Leider waren beide nicht anwesend.

 

Jan Hachmann und Jens Zimdick wurden als neue Schützenbrüder in die Bruderschaft aufgenommen. Die Aufnahmen in die Bruderschaft erfolgten einstimmig.

 

Es stand die Wiederwahl des 1. Kassierers und die Wahl des 1. Vorsitzenden auf dem Programm.

 

Der 1. Kassierer Peter Smitmanns wurde für eine weitere 4-jährige Amtszeit gewählt. Diese Wahl nach zwei Jahren war notwendig, da man wieder in den Rhythmus zurückkehren musste, welcher der Satzung entspricht. Die Wahl erfolgte einstimmig; der Gewählte nimmt die Wahl an.

 

Der 1. Vorsitzender Wilfried Deselaers stellt sich zur Wiederwahl. Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung. Die Wahl erfolgte einstimmig; der Gewählte nimmt die Wahl an.

 

Die Mitglieder der Bruderschaft werden vom Vorsitzenden Wilfried Deselaers über den diesjährigen Ablauf der bevorstehenden Winterkirmes informiert: Man wird den Gottesdienst der Kirchengemeinde St. Dionysius in Aldekerk um 9:15 Uhr besuchen. Anschließend trifft man sich zum Frühstück und anschließendem Früphschoppen im Getzemannshof.

 

Es wurde mit der Versammlung über den möglichen Ablauf der diesjährigen Sommerkirmes diskutiert. Ein ähnlicher Ablauf wie im letzten Jahr wäre wünschenswert. Gespräche unseres Vorstandes mit der Feuerwehr werden folgen. Desweiteren wird festgehalten, dass man wieder zum traditionellen Termin am 1. Juliwochenende die Kirmes feiern wird.          

Die Pflege der Marienkapelle am Heumannshof übernehmen für 2016 Ernst Forthmann und Ludwig Groterhorst. Im vergangenen Jahr hatten Leo Willemsen und Theo Leukers diese Arbeiten übernommen, wofür auch hier seitens der Versammlung einhellig Dank gezollt wurde.

 

Desweiteren wurde durch den Vorsitzenden Wilfried Deselaers ein Dank an Heinz Minten für die Pflege der Michaelskapelle ausgesprochen.

 

Die offizielle Einladung für den Einkehrtag am 14.02.2016 liegt noch nicht vor. Dennoch haben sich durch Eintrag in die Anwesenheitsliste 7 Mitglieder diesen Termin vorgemerkt.                                                  

 

Unter Punkt Verschiedenes wurden folgende Themen besprochen:

 

Für den in 2015 durch Sturm zerbrochenen Maibaum muss Ersatz geschaffen werden. Wilfried Deselaers teilt mit, dass ein bereits in weiß gestrichener Stamm existiert. Josef Wehren und Ernst Spolders (Pletzmühle) erklären sich bereit, den neuen Stamm zu streichen.

 

Der Vorsitzende informiert die Versammlung darüber, dass die Schwenkfahnen in einem schlechten Zustand sind. Der Vorstand wird sich darüber informieren, ob eine Restaurierung sinnvoll ist und welche Kosten entstehen würden.

 

Andreas Deselaers jun. Bemängelt, dass bei vielen Terminen die Fahne oft nur zu zweit anwesend ist. Die Absprache der Fahnenoffiziere und der Fähnriche wird in Frage gestellt. Der Vorstand wird hier mit den Fahnenoffizieren in die Klärung gehen.

 

Die Versammlung wurde um 21:10 Uhr vom Vorsitzenden Wilfried Deselaers geschlossen.

 

 

 

Generalversammlung 2015

Der Vorsitzende Wilfried Deselaers eröffnete um 19:30 Uhr die Generalversammlung und begrüßte die Anwesenden, insbesondere den Ehrenvorsitzenden Peter Leukers, die Ehrenmitglieder, den anwesenden Präses Theodor Prießen sowie den amtierenden Hofstaat mit König Peter Arians und einem seiner Minister Michael Fingskes.

Zur Versammlung hatten sich 43 Mitglieder eingefunden. Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt.

Zum Totengedenken erhoben sich die Mitglieder zu einer Schweigeminute.

Der anwesende Präses Theodor Prießen spricht ein Grußwort. Er wünscht den Mitgliedern der Bruderschaft ein Frohes Neues Jahr. Der Präses informiert die anwesenden Mitglieder darüber, das unser Ehrenpräses Josef Hammer ins Adelheidhaus umgezogen ist.

Bevor es mit der Versammlung weiterging, wurde erst einmal deftig gegessen. Unsere Vereinswirtin Christel Spolders tischte Schweinebraten mit Soße, Mettenden, Kartoffelpürree, Salzkartoffeln, Grünkohl und Sauerkraut auf, was allen sehr gut schmeckte.

Gut gestärkt konnte die Versammlung dann fortgesetzt werden. Unser Vorsitzender Wilfried Deselaers bedankte sich im Namen der Mitglieder für das leckere Essen bei Christel Spolders.

Schriftführer Andreas Hetjens verliest die Niederschriften des vergangenen Jahres.

Die Bruderschaft weist per 31.12.2014 einen Mitgliederbestand von 86 auf.

Der Kassenbericht der Bruderschaftskasse wurde vom 1. Kassierer Peter Smitmans vorgetragen. Die Bruderschaft verfügt über einen ausgeglichenen Kassenbestand. Desweiteren hat Johannes Reuvers den Kassenbericht der Theaterkasse vorgetragen. Auch diese Kasse verfügt über einen ausgeglichenen Bestand.

Michael Fingskes berichtet über die Kassenprüfung, welche er gemeinsam mit Bernhard Fingskes durchgeführt hatte. Es gab keine Beanstandungen der Kassenführungen. Er beantragt die Entlastung des Vorstandes.

Der Vorstand wird von der Versammlung einstimmig entlastet.

Michael Fingskes scheidet als Kassenprüfer aus. Als neuer Kassenprüfer wird Hendrik Smitmanns gewählt, der in 2015 die Kasse mit Bernhard Fingskes prüfen wird. Die Wahl erfolgte einstimmig; der Gewählte nimmt die Wahl an.

Die folgende Aussprache über die Aktivitäten und die Vorstandsarbeit im Jahre 2014 ergab eine durchweg positive Rückmeldung der Mitglieder.

Mit Erreichen des 75. Lebensjahres im Jahre 2014 wird Heinz Tenhaef zum Ehrenmitglied ernannt. Leider war er nicht anwesend. Sein Sohn Karl-Heinz Tenhaef wird Grüße an ihn ausrichten.

Es gab keine Neuaufnahmen.

Es wurde mit der Versammlung diskutiert, ob der anstehende Bruderschaftstag im Rahmen der Winterkirmes in diesem Jahr wieder an einem Sonntag stattfinden soll. Die Versammlung hat sich einstimmig für Sonntag, den 01.02.2015 ausgesprochen. Es wird der Sonntagsgottesdienst um 11:00 Uhr in Nieukerk besucht und anschließend findet der Früh- bzw. Dämmerschoppen im Getzemannshof statt.

Es wird mit den Mitgliedern der Versammlung über die Sommerkirmes diskutiert. Der Vorsitzende bittet die Versammlung um Ideen. Es wird überlegt, ob ein gemeinsames Fest mit der Feuerwehr stattfinden könnte. In den nächsten Vorstandsrunden wird weiter diskutiert und darüber entschieden.

Die Pflege der Marienkapelle am Heumannshof übernehmen für 2015 Theo Leukers und Leo Willemsen. Im vergangenen Jahr hatten Thomas Welter und Michael Minten diese Arbeiten übernommen, wofür auch hier seitens der Versammlung einhellig Dank gezollt wurde.

Die offizielle Einladung für den Einkehrtag am 22.02.2015 liegt noch nicht vor. Dennoch haben sich durch Eintrag in die Anwesenheitsliste 7 Mitglieder diesen Termin vorgemerkt.

Unter Punkt Verschiedenes wurden folgende Themen besprochen:

Es wurde kurz das Thema Fahrradtour angesprochen und über Alternativen diskutiert. Die Mitglieder werden gebeten, bis zur nächsten Versammlung Vorschläge zu unterbreiten.

Peter Leukers berichtet darüber, dass er unseren Ehrenpräses Josef Hammer im Adelheidhaus besucht hat. Er richtet den Mitgliedern der Bruderschaft schöne Grüße aus. Leider ist er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage, zu den Terminen der Bruderschaft dabei zu sein.

Es wurde mitgeteilt, dass der Vorstand gerne eine Fahnenabordung für die Kirchenfahne hätte. 

Lambert Arians und Heiner Spiesen haben sich dazu bereit erklärt, versch. Mitglieder anzusprechen.

Die Versammlung wurde um 21:30 Uhr vom Vorsitzenden Wilfried Deselaers geschlossen.

 

 

Das neue Königspaar Ludger und Petra Schetters mit den Ministerpaaren Leo und Lucie Willemsen (l.) sowie Michael und Dominique Fingskes (r.)